Westen: "ein dynamisches, auf den eigenen Initiationsweg vertrauendes Leben im temporeichen 21. Jahrhundert" *
Osten: "das uralte, Ruhepol bietende Weisheitswissen des fernen Ostens " *
"Damit der Mensch sich selbst im Zentrum, in die Große Mitte eines zwischen Himmel und Erde verankerten Lebens eingliedern kann, ist eine grössere Horizont möglich als der, den einen isolierte Betrachtung einzelner Fachgebiete ermöglicht ."*
" Ab einer gewissen Tiefe der Wahrnehmung und Erkenntnis erreichen Menschen, die sich als "Suchende in Ost und West" verstehen, die Ebene universal gültiger Aussagen über das Abenteuer des initiatischen Weges. Der Pilger durch die Zeiten und Wege weiß aus persönlicher Erfahrung:
* Quelle: "Wenn Wasser und Feuer sich begegnen", Westliche Psychologie - Östliche Weisheit von Reinhard Prochazka