Kong ZI (chin. , transkribiert: Kong Tse; Wade-Giles: K'ung-tzû, „Meister Kong“) war ein chinesischer Philosoph und Namensgeber für die im Westen als Konfuzianismus bekannten Lehren der Schule der Gelehrten. Sein eigentlicher Name war Kong Fū Zi, (höflichere Anrede) zu Deutsch Meister von Jesuiten ins Lateinische übertragen wurden. Auch die Bezeichnung Hoang-Dzuy Vo, zu Deutsch Meister Suti, erscheint in einigen Quellen. Er lebte vermutlich von 551 v. Chr. bis 479 v. Chr. und wurde unter dem Namen Kong Qiu (Wade-Giles: K'ung Ch'iu) in der Stadt Qufu im chinesischen Staat Lu (, die heutige Provinz Shandong) geboren, wo er auch starb.
Die Familie Kong besteht weiterhin in gerader Linie und dürfte damit eine der ältesten nach- gewiesenen Familien der Welt sein. Ein Nachfahre der 75. Generation lebt heute in Taiwan. Auch eine Familie Kong in Qufu führt ihren Stammbaum auf Konfuzius zurück.

Wenn man das einmal

Gelernte im richtigen Moment

anwenden kann - macht das

etwa keine Freude? Wenn

Freunde aus fernen Gegenden

vorbei-kommen - bereitet das

etwa keine Freude? Wenn die

Menschen Deinen Wert nicht

erkennen, Du aber nicht

darüber erzürnst - bist Du

dann nicht ein Edler?"

Konfuzius

Aphorismen Konfuzius
Aphorismen Konfuzius
Es gibt die so genannten Fünf Klassiker des Konfuzianismus, deren Studium von Konfuzius empfohlen wird: Yijing, das Buch der Wandlungen (Vierundsechzig Hexagramme, Textbuch des Großwahrsagers) Shijing, das Buch der Lieder (Eine Sammlung alter Volkslieder) Shujing, das Buch der Urkunden (Sammlung von Gesetzen und Erlassen mit Kommentierung) Liji,das Buch der Riten (Riten für den Umgang mit den Ahnen, dem König, der Familie) Chunqiu, die Frühlings- und Herbstannalen (das einzige von Konfuzius selbst verfasste Buch, eine Chronik der Ereignisse seines Heimatstaates Lu vom 8. bis zum 5. Jahrhundert v. Chr.)
5 Klassiker | Quelle:Internet 5 Klassiker | Quelle: Internet
Fünf Klassiker